Dez 132018
 

Zugegeben, Lángos sind sicher nicht das gesündeste Essen. Wir finden aber, selbst gemacht und mit besten Zutaten, ist es durchaus vertretbar ab und zu welche zu essen! Etwas aufwendig, aber es lohnt sich! :-)

Zutaten für die Lángos:

  • 100 ml warme Milch
  • 0,5 Würfel Germ
  • 2 TL Honig
  • 0,5 kg Einkorn-Feinmehl (geht natürlich auch mit jedem anderen Mehl)
  • 2 TL Salz
  • warmes Wasser (ca. 200 ml)

Zuerst gibt man in eine Schüssel einen halben Würfel Germ und löst ihn mit warmer Milch und  2 TL Honig auf. Danach fügt man das Mehl und das Salz hinzu und nach und nach warmes Wasser, so dass ein glatter, nicht allzu fester Teig entsteht.

Die Schüssel zudecken und an einem warmen Ort mindestens 1 h gehen lassen.

Dann in eine Pfanne mit genügend Öl, die, mit nassen Händen geformten, Fladen legen und goldbraun backen. Auf einer Küchenrolle abtropfen lassen. In der Mitte sollen die Fladen schön dünn sein – am Rand dürfen sie etwas dicker sein.

Wem es immer noch nicht fett genug ist, der kann die Fladen mit Knoblauch-Öl einstreichen oder mit  einer Sauerrahm-Sauce und geriebenen Käse essen!

aus dem Falter (etwas abgewandel)