Jul 252017
 

Viele wissen nicht wie man Artischocken zubereitet und denken, es ist zu aufwendig. Man sollte es aber probieren, denn sie sind sehr wohlschmeckend und gesund. Ihre Inhaltsstoffe fördern die Verdauung, helfen bei Völlegefühl und können den Cholesterinspiegel senken.

Die Artischocken werden im Ganzen kalt abgespült. Man kann sie auch eine Zeitlang in Essigwasser legen. Danach wird der Stiel abgebrochen, am besten über einer Tischkante. Nur durch das Abbrechen lösen sich die harten, ungenießbaren Fasern vom Boden. Danach werden die äußeren Blätter und die Spitze der Artischocke mit Messer oder Schere abgeschnitten. Jetzt sind die Artischocken bereit gekocht zu werden. Man legt sie mit dem Boden nach unten in den Topf. In das gut gesalzene Kochwasser kann man auch Zitronensaft oder Weißwein geben. Nach etwa 30 bis 45 Minuten ist das Gemüse gar. Man erkennt ob die Artischocken fertig gekocht sind daran, dass sich die Blätter leicht abzupfen lassen.

Gegessen werden die Artischocken, indem man die Blätter abzupft und nur den helleren, unteren Teil isst. Wenn man mit dem Abzupfen fertig ist, muss man das sogenannte Heu entfernen, um an das Herz zu gelangen. Dieses kann man mit dem Löffel auslösen. Das Herz kann dann wieder gegessen werden.

Man serviert sie klassisch mit Kräutervinaigrette oder irgendeinem anderen Dip und einem großen Salat!